Führerschein Gültigkeit

Die Führerschein Gültigkeit des innerhalb der EU ausgestellten Führerscheins bezieht sich auf die Länder, welche in der Europäischen Gemeinschaft sind. Die Länder haben sich damit auf eine EU weite Regelung verständigt.

Wollen Sie sich über die neue Regelung des Führerscheins ab 19.01.2013 informieren, lesen Sie bitte hier weiter: Führerscheinreform 2013

1999 haben sich die Staaten der Europäischen Gemeinschaft für einen EU weit Gültigen Führerschein entschieden. Die Länder haben sich auf eine einheitliche Regelung für die Führerscheinklassen A, B, BE, C, CE, D und DE und den entsprechenden Unterklassen A1, A2, AM, C1, C1E, D1 und D1E verständigt und dies auch 1999 verabschiedet (beschlossen).

In folgenden Ländern der Europäischen Gemeinschaft besteht für den EU Führerschein Gültigkeit: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Griechenland, Großbritannien, Italien, Irland, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn und Zypern.

Ebenso ist der Führerschein in folgenden Vertragsstaaten über den europäischen Wirtschaftsraum hinaus gültig: Island, Lichtenstein und Norwegen

Führerschein gültigkeit

Bildxopyright: Schmuttel / pixelio.de

Wann ist die Führerschein Gültigkeit eingeschränkt bzw. auf was ist zu achten?

Sollte Ihnen der Führerschein in einem der oben angegebenen Ländern entzogen, dürfen Sie auch nicht in den anderen Ländern fahren. Ebenso sind Lernführerscheine, frühzeitige Führerscheine (wie der Führerschein ab 17) sowie vorläufige Führerscheine nicht gültig. Zeitlich befristete Führerscheine der  Klassen C (LKW) und D (BUS) (5 Jahre) sind über die Landesgrenzen hinweg einzuhalten.

Führerschein Gültigkeit über die Grenzen der EU hinaus

Für die Länder außerhalb der Europäischen Gemeinschaft (EU) sowie den Vertragsstaaten des europäischen Wirtschaftsraum (EWR) ist der Internationale Führerschein notwendig.