Mofa Führerschein

Der Mofa Führerschein ist, wenn man es etwas genauer nimmt, kein Führerschein im klassischen Sinne. Die Bezeichnung dafür ist eher umgangssprachlich. Die richtige Bezeichnung wäre in diesem Falle „Prüfbescheinigung für Mofas“. Laut Gesetzestext wird ein Mofa als einspuriges, einsitziges Fahrrad mit Hilfsmotor, welches nicht schneller als 25 km/h  fahren darf  und einen Verbrennungsmotor mit bis zu 50 ccm Hubraum oder einen Elektromotor besitzt.

Die Voraussetzungen für den Mofa Führerschein

Um die Prüfbescheinigung zu erlangen, ist ein Mindestalter von 15 Jahren vorgeschrieben. Die Ausbildung darf allerdings schon 6 Monate vor dem erreichen des Mindestalters begonnen werden. Ebenso benötigt man dafür ein biometrisches Passbild, welches Sie beim Fotografen bekommen oder selber anfertigen können (Infos zum biometrischen Passbild).

Mofa FührerscheinAusbildung zum Mofa Führerschein

Die Ausbildung für die Prüfbescheinigung  für Mofas ist untergliedert in eine Theoretische Ausbildung und eine Praktische Ausbildung, davon muss allerdings nur eine Theorieprüfung abgelegt werden muss. Die Prüfung darf frühestens 3 Monate vor erreichen des Mindestalters abgelegt werden.

Theorie Ausbildung

Die Theorie Ausbildung kann in der Fahrschule gemacht werden. Sie umfasst mindestens sechs Doppelstunden a 90 Minuten, hiervon darf der Schüler maximal eine Doppelstunde versäumt haben.

Gelernt wird dabei in Lerngruppen. Der Kurs darf dabei nicht mehr als 20 Teilnehmer haben und muss für Alle zum gleichen Zeitpunkt beginnen und enden. Ziel ist es den Fahrschülern ein verkehrsgerechtes und rücksichtsvolles Verhalten im Straßenverkehr zu vermitteln.

Praktische Ausbildung

Die Praktische Ausbildung für den Mofa Führerschein bzw. der Prüfbescheinigung für Mofas umfasst mindestens eine Doppelstunde (90 Minuten) wobei das Ziel , die sichere Beherrschung des Mofas, ist. Dazu gehört die Handhabung des Mofas, dass Anfahren und Halten, Geradeausfahren mit Schrittgeschwindigkeit, Fahren eines Kreises, Wenden, Abbremsen und Ausweichen. Da man sich dabei noch in der Ausbildung befindet, sind diese Übungen nicht auf öffentlichen Straßen erlaubt und müssen auf entsprechend ausgewiesenen Plätzen durchgeführt werden.

Theorie Prüfung

Die Theorie Prüfung für die Prüfbescheinigung umfasst 20 Fragen aus dem Grundstoff. Erfolgreich absolviert hat man die Prüfung, wenn man nicht mehr als 7 Fehlerpunkte hat, ab 8 Fehlerpunkten gilt die Prüfung als nicht bestanden. Die Prüfung darf im Abstand von 2 Wochen beliebig oft wiederholt werden.

Die Kosten für ein Mofa Führerschein

Die Kosten liegen im Regelfall zwischen 75 und 150€. Ein Preisvergleich im Vorfeld kann sich also lohnen.

Weitere Informationen

  • Gesetzlich festgehalten ist die Prüfbescheinigung für Mofas im § 5 FeV inkl. Anlage 1 und Anlage 2
  • Man darf auch ohne Prüfbescheinigung fahren, wenn man einen regulären Führerschein hat.
  • Bei entzogener Fahrerlaubnis darf man dennoch Mofa fahren, vorausgesetzt man hat die Mofaprüfbescheinigung.
  • Oft werden statt einem klassischen Mofa auch auf 25 km/h gedrosselte 125 ccm Roller verwendet.
  • Helmpflicht besteht auch für Mofas
  • Die nächst höhere Klasse ist der Mopedführerschein / Führerscheinklasse AM