Schwierigkeiten eines Fahranfängers

  • 18th Juli 2013
  • News

Wenn man mit 18 nach vielen Theorie- und Praxisstunden, sowie einer meist nervenaufreibenden Prüfung fertig ist, steht man oft vor einigen Herausforderungen, mit denen man während der Zeit mit dem offiziellen Fahr-Mentor nicht konfrontiert war, zumindest kam es einem so vor, als hätte man eben noch einen Joker in der Hinterhand, der eingreifen könnte, falls es entweder auf oder neben der Straße einmal brenzlig werden könnte.

Zum einen sieht man sich der Tatsache gegenüber gestellt, im Prinzip hauptsächlich nur im Prüfgebiet gefahren zu sein. Dies hat natürlich seine Berechtigung: In erster Linie ist es nicht wichtig, soviel Land und Straßen wie möglich zu sehen, sondern perfekt auf die Eigenschaften und möglichen Gefahren, sowie schwierigen Stellen des Prüfgebiets vorbereitet zu sein. Nur so kann vor allem der Nervosität des Prüflings entgegengewirkt werden. Die zwangsweise schlechte Folge aus diesem Phänomen ist jedoch die Unkenntnis in der weiten Umgebung des Gebietes der Zulassungsstelle.

Vor allem in Großstädten wie Berlin, Hamburg oder München gibt es große Kreisverkehre und Plätze, meist auch an großen Sehenswürdigkeiten die ohne Übung unglaublich stressig sein können. Kurz nach dem Erwerb bietet es sich an, gegebenenfalls noch einmal den Fahrlehrer zu konsultieren, um mit ihm (meist bieten die Fahrschulen sogar kostenloses Auffrischen des Routengedächtnisses auf) noch einige, unbekannte Ecken der Stadt zu befahren. Da nicht jeder Absolvent des Führerscheins auch direkt danach an ein Auto kommt, kann dies von Bedeutung sein, um die Praxis einfach nicht zu verlieren.

Technische Ersterfahrungen

Neben den fahrtechnischen Qualifikationen ist jedoch die technische Kenntnis des Autos und seiner Komponenten nicht zu vernachlässigen. Da die Theorie-Stunde, die die Kfz-Mechanik und Mechatronik behandelt, meist recht am Anfang liegt, ist nach dem Erwerb des Führerscheins oft vieles wieder in Vergessenheit geraten. Wie die Wasserpumpe funktioniert, was ein zu niedriger Öl-Stand verursachen kann und welche die Konsequenzen eines Hydraulik-Schadens sind.

Solange das Auto einwandfrei fährt, ist alles in Ordnung. Treten jedoch erste Mängel auf, brauchen wir eine Werkstatt, um die Fehler beheben zu können. Leider gibt es keine Einheitspreise für Einbau oder gar Material, daher kann der Tipp einer guten, qualifizierten Kfz-Werkstatt in Notsituationen ein besonders Wertvoller sein; auf https://www.drivelog.de/werkstatt-suche findet sich beispielsweise eine Übersicht der einzelnen Service Anbieter in der jeweiligen Region. Nicht jeder hat das Glück (vor allem nicht Fahranfänger unter sich), gleich die Person zu kennen, die bereits gute Erfahrungen mit dem ein oder anderen Anbieter gemacht hat, daher ist man nach wie vor als Fahranfänger auf die Ratings und Übersichten im Internet gebunden.